zurück
Moorbeetpflanzen

Zu den Moorbeetpflanzen zählen wir unter anderem für absonnige Standorte:
Rhododendron i. S., Azaleen i. S., Heidelbeere/Preiselbeere (Vaccinium), Kamelie (Camellia), Lorbeerrose (Kalmia), Prachtglocke (Enkianthus), Rebhuhnbeere (Gaultheria), Skimmie (Skimmia), Hartriegel (Cornus canadensis)

Zur Ergänzung können beitragen:
Eibe (Taxus), Stechpalme (Ilex), Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus), Lavendelheide (Pieris), Buchsbaum (Buxus), Frauenmantel (Alchemilla), Immergrün (Vinca), Dickmäntelchen (Pachysandra), Johanniskraut (Hypericum)

Aushub
bei Einzelpflanzung ein ca. 60 cm tiefes und ruhig doppelt so großes Loch wie der Ballenumfang ausheben.
Bei der Anlage eines Beetes sollte das gesamte Beet 60 cm tief ausgehoben werden.

Drainage
Wird das Moorbeet als Hügelbeet angelegt, bietet es den Vorteil, dass das überschüssige Regenwasser ungehindert abfließen kann und aus der Umgebung kein kalkhaltiges Wasser einsickert.
Bei bindigen (Lehmhaltigen) Böden, welche das Wasser nicht ungehindert abfließen lassen, sollte ein zusätzlicher Aushub von ca. 20 cm erfolgen.
Nun kann diese zusätzliche Aushubtiefe mit einem Kies der Körnung 16/32 verfüllt werden und mit einem Filtervlies abgedeckt werden, bevor wir unser Substrat aufbringen.
Moorbeetpflanzen mögen es zwar gerne feucht, vertragen aber trotz alledem keine Staunässe.

Substrat
Als Pflanzsubstrat verwenden wir Torf oder Torfersatz, dessen PH-Wert sollte zwischen 4,5 und 5,5 liegen. Das Substrat bringen wir nun ca. 60 cm hoch auf; da Rhododendron als Flachwurzler im allgemeinen nicht tiefer wurzeln.
Das Substrat vor der Pflanzung gut durchfeuchten.

Pflanzung
Moorbeetpflanzen sollten nur mit feuchtem Erdballen gesetzt werden.
Bei trockenen Ballen empfehlen wir diese 5 bis 10 Minuten ins Wasser zu stellen.
Vorhandene Töpfe und Ballentücher sind vor der Pflanzung zu entfernen.
Nach der Pflanzung gut wässern!

Inkarho-Rhododendron
Inkarho-Rhododendron ist eine um einiges kalktolerantere Züchtung, sehr gut vertragen sie einen pH-Wert bis 6,5 um optimal zu gedeihen.